Donnerstag, 16. Mai 2013

gastronovi Office Version 2.3 ist da!

Diesmal haben wir über 25 Neuerungen für Sie, die allen Benutzern automatisch und ohne Installationsaufwand ab sofort zur Verfügung stehen.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Kunden bedanken, die sich die Zeit genommen haben uns Ihr Feedback mitzuteilen. Durch Ihre Rückmeldungen haben wir die Möglichkeit unsere Zusammenarbeit und gastronovi Office stetig für Sie weiter zu verbessern. 

Ab sofort können Sie Ihre Wünsche auch auf unserem Forum hinterlassen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!


Allgemein

Neue Benutzer sofort mit individuellen Kennwort anlegen

Neben der individuellen Benutzer-PIN kann ab sofort gleich das Benutzerkennwort festgelegt werden. Falls das Kennwortfeld nicht ausgefüllt wird, erhält der Benutzer ein systemgeneriertes Kennwort.




Benutzer-Verifizierungs-E-Mail erneut senden

Falls Sie die E-Mail zur Verifizierung des Benutzerkontos nicht erhalten haben, können Sie sich diese E-Mail erneut zusenden lassen. Geben Sie dazu einfach Ihren Benutzernamen an.






Einfache Verknüpfung mit Facebook

gastronovi Office kann jetzt mit nur wenigen Klicks mit Facebook verknüpft werden. Ein kurze Beschreibung dazu finden Sie auf der Support-Seite.




Geräteerkennung auf der Anmeldeseite

Damit bei der Auswahl der geeigneten Geräte und Browser für den Zugriff auf gastronovi Office back und gastronovi Office front keine Missverständnisse mehr entstehen, wird nun eine automatische Erkennung durchgeführt und bei nicht unterstützten Browsern ein entsprechender Hinweis mit Hilfestellung ausgegeben. Mobile Geräte werden von der Hauptseite nun sofort auf die Touch-Oberfläche weitergeleitet, wo eine einfachere Anmeldung möglich ist.


Kartenverwaltung

Weitere Formate für die Karten-Druckvorlagen 

Ab sofort können Karten auch in dem C-DIN-Format erstellt werden.




Individuelle Seitenformate für die Karten-Druckvorlagen 

Sie haben eine Speisekarte, die keiner Standard-DIN-Norm entspricht?
Kein Problem: Einfach die individuelle Seitengröße im Millimetern angeben. 




Kasse

Einfache Mehrfachauswahl von Zwängen

Ein Zwang (z.B. Knoblauch-Sauce) kann über die Plus-Taste mehrfach ausgewählt werden. 




Benutzer-Kennwort unter gastronovi Office Front ändern

Neben der PIN kann der Benutzer sein Kennwort auch unter gastronovi Office FRONT direkt ändern. Ein Wechsel in das Backoffice ist nicht mehr zwingend notwendig. 

Zu finden unter: gn -> gastronovi -> Benutzerprofil





Erweiterung des DATEV-Exports

Ab sofort können bei den Zahlungsarten die gewünschten Buchungskonten festgelegt werden. Sind alle Konten einmal festgelegt, erhält Ihr Steuerberater eine Datei, die problemlos z.B. unter DATEV importiert und ausgewertet werden kann.




Beispiel: Für die Warengruppe "Food" können folgende Buchungskonten festgelegt werden (Kontenrahmen SKR 70):

Konto 5023 (Speisenumsatz 19 % USt) und Konto 5022 (Speisenumsatz 7% USt) 

Bitte konsultieren Sie Ihren Steuerberater, um Ihre Gegebenheiten zu klären. 



Tipp: Legen Sie eine Unternehmens-Rolle und einen Benutzernamen für Ihren Steuerberater an, damit er die benötigten Einstellungen und den Datenexport selbst vornehmen kann.


Take-away: Sparmenüs mit anteiligen Steuersätzen festlegen

Welcher Steuersatz für pauschale Sparmenüs beim Außer-Haus-Verkauf ist maßgebend?

Mit dieser Frage hat sich jetzt das Finanzgerich Schleswig-Holstein befasst - mit dem Ergebnis: Bei solchen Menüs handelt es sich umsatzsteuerlich nicht um eine einheitliche Leistung. Die umsatzsteuerliche Bemessungsgrundlage muss deshalb auf die einzelnen Menübestandteile aufgeteilt werden. Alle Informationen zum Thema finden Sie hier.


Um Ihre Sparmenüs bei Außer-Haus-Verkäufen steuerlich korrekt abzurechnen, haben wir die Rezepte mit der Option "Zusammenstellung" erweitert. 






Beispiel:
Sparmenü für 8,00 € anstatt 9,00 € im Einzelverkauf:
1x Coca Cola 0,5l (Einzelpreis: 3,00 €, Anteil am Menü 3/9*8 = 2,67€, darauf entfallen 19%)

1x Hamburger (Einzelpreis 4,00 €, Anteil am Menü 4/9*8 = 3,55 €, darauf entfallen 7%)
1x Pommes Frites (Einzelpreis: 2,00 €, Anteil am Menü 2/9*8 = 1,78 €, darauf entfallen 7%)

Insoweit muss das als einheitlicher Menüpreis gezahlte Entgelt auf die einzelnen Bestandteile aufgeteilt werden. Diese Aufteilung ist dergestalt vorzunehmen, dass das Gesamtentgelt für das Menü im Verhältnis der bekannten Einzelveräußerungspreise der Menübestandteile aufgeteilt wird.


Zwänge ohne aktive Nachfrage definieren

Sobald in einem Zwang nur eine Auswahl möglich ist (mit min. und max. Auswahl = 1), entfällt nun die aktive Nachfrage. Der Zwang wird aber nach wie vor auf dem Orderbon und in der Rechnung ausgegeben. So können schnell einfache Menüs zusammengestellt werden.


Optimierter Benutzer-Schnellwechsel  

Der Benutzerwechsel erfolgt jetzt noch schneller. 
Alle Benutzer die einmalig den Schnellmodus aktiviert haben, werden grün markiert.






Leere Warengruppen ausblenden

Blenden Sie alle Warengruppen in der Kasse aus, die keine Verkaufsartikel beinhalten. 
Zu finden unter: Einstellungen -> Kasseneinstellungen





Speisekarten übergreifend anzeigen 

Bei doppelten Rezepten, die in unterschiedlichen Karten vorhanden sind, erscheint standardmäßig kein Auswahlfenster mehr.


Diese Möglichkeit kann auf Wunsch in der Karte unter "Auswahl erzwingen" wieder aktiviert werden. 

Beispiel:
Das Rezept "Cocktail Cuba libre" wird in der Getränkekarte und in der Happy-Hour-Karte verwendet. Wird das Rezept direkt über die Happy-Hour-Karte ausgewählt, erscheint vorher kein Auswahlfenster mehr. 

Wählt man das Rezept über die Warengruppen aus, erscheint weiterhin das Auswahlfenster. 



Zu finden unter: Präsentieren -> Kartenverwaltung -> gewünschte Karte markieren, Einstellung im rechten Bereich vornehmen.



Auswahl einer Kostenstelle erzwingen

Soll ein Benutzer bei Schichtbeginn aus mehreren Kostenstelle (z.B. Biergarten) eine Auswahl zwingend treffen? 








Zu finden unter: Einstellungen -> Kasseneinstellungen

Bereiche bei Kostenstellen erstellen (Oberkostenstellen)

Ab sofort können einzelne Bereich in einer Kostenstelle angelegt werden. 
Die Bereiche werden unter einer "Oberkostenstelle" gebündelt. 

Beispiel:

Oberkostenstelle "Restaurant" beinhaltet: 
die Bereiche "Erdgeschoss" und "1. Obergeschoss"
Oberkostenstelle "Außen" beinhaltet:
die Bereiche "Biergarten" und "Terrasse


Vorteile: 
Mehr Flexibilität und Kontrolle bei den einzelnen Bereichen
Die Z-Abschläge können für mehrere Bereiche gebündelt ausgegeben werden (keine einzelne Z-Abschläge pro Kostenstelle).





Karten (Verkaufsartikel) auf Kostenstellen oder Bereiche begrenzen

Viele Gastronomien verkaufen in mehreren Bereichen unterschiedliche Produkte.

Beispiel:
Im Restaurant werden neben den Getränken auch heiße Speisen angeboten.
Im Biergarten werden nur Getränke ausgeschenkt.

Damit die Servicekräfte nicht die falschen Artikel buchen (z.B. Speisen im Biergarten) haben wir eine Möglichkeit geschaffen, die gewünschten Karten auf einzelne Bereiche bzw. Kostenstellen einzuschränken - z.B. die Biergarten-Karte wird auf den Bereich "Außen->Biergarten" eingegrenzt. Sobald ein Benutzer eine neue Schicht öffnet und die Kostenstelle "Biergarten" wählt, findet er nur die zugeteilten Produkte auf seinem Bildschirm. 




Alternativen Rechnungsdrucker auswählen

Die Servicekräfte können ab sofort jederzeit bestimmen, wo eine Rechnung ausgegeben werden soll oder je nach Bedarf einzelne Rechnungen auf andere Drucker umleiten.

Beispiel: Ein Gast wechselt die Plätze vom EG in den 1. OG. Die Rechnung kann anschließend bequem auf den Bondrucker im 1. OG umgeleitet werden.


Jeder Benutzer kann bei der Schichteröffnung einen alternativen Rechnungsdrucker für die gesamte Schichtdauer auswählen. 
  


Der Zwischenbeleg kann optional auf einen anderen Drucker ausgegeben werden.





Beim  Bezahlvorgang kann die Rechnung auf einen anderen Drucker umgeleitet werden.




Kassen-Kurztitel für Rezepte definieren

2 Rezepte mit gleichem Titel können in der Kasse nicht immer eindeutig identifiziert werden. Manche Rezepte bestehen aus langen Titel, die teilweise aus Platzgründen in der Kasse abgeschnitten werden.

Ab sofort kann in jedem Rezept auch ein "Kurztitel" definiert werden, das NUR in der Kasse ausgegeben wird, um die Buchung zu erleichtern. Auf den Orderbons, in Ihrer Karte sowie auf der Internetpräsenz erscheinen die Rezepte in der offiziellen Beschreibung. 


Beispiel:
Rezept 1 
Öffentlicher Titel:
Stangenspargel mit Schnitzel und Salzkartoffeln
Kassentitel:
Stangenspargel Schnitzel

Rezept 2: 

Öffentlicher Titel:
Stangenspargel mit Schinken und Salzkartoffeln
Kassentitel:
Stangenspargel Schinken




Tischplan auf bestimmte Kostenstellen oder Bereiche eingrenzen

Für jede Kostenstelle oder jeden Bereich kann auf Wunsch ein bestimmter Tischplan vordefiniert werden. 

Beispiel: Der Mitarbeiter öffnet eine neue Schicht in der Kostenstelle "Biergarten" und erhält nur den zugehörigen grafischen Tischplan. 


gastronovi Office Druckerserver in der Version 1.2 


Beim Beenden der Anwendung wird ein Warnhinweis eingeblendet, um eine unbeabsichtigte Schließung zu unterbinden.

Schnelles Update: Klicken Sie bitte in der Anwendung auf "Update".
Manueller Download



Kundenverwaltung

Dynamische Kundengruppen

Mit Hilfe der dynamischen Kundengruppen sind Sie in der Lage, bestimmte Zielgruppen in einer Gruppe zu bündeln (z.B. nach Geburtstag oder verzehrte Ware).

Kundengruppen-Beispiele:
- Alle Weintrinker, die in Mai Geburtstag haben
- Alle Gäste, die in den nächsten 7 Tagen Geburtstag haben
- Alle Gäste, die Hummer verzerrt haben
- Alle Gäste, die in diesem Monat einen Jahrestag haben (z.B. Hochzeitstag, Jubiläum etc.)


Vorteile
- Zielgruppenorientierte Werbung versenden (Newsletter)
- Stets aktuelle Kundengruppen 
- Besserer Service und Steigung der Kundenbindung 





Tischreservierung

Besondere Reservierungshinweise 

Besondere Hinweise der Kunden werden mit einem roten Symbol markiert, damit die  Wünsche der Kunden nicht übersehen werden. 

z.B. "Bitte ein Fensterplatz"





Interne Vermerke für Gäste

Jeder Gast hat besondere Vorlieben oder Wünsche, die in dem Feld "Interne Anmerkung" beschrieben werden können. Diese Angaben sind nur für interne Zwecke bestimmt und können nicht von den Gästen eingesehen werden.

z.B. "Bitte laktosefreie Speisen servieren"



Reservierungskalender bei Facebook einbinden

Sie möchten Ihre Tischreservierungen auch unter Facebook entgegen nehmen?
Kein Problem: Die Einbindung des Reservierungskalenders auf Ihre Facebookseite erfolgt ab sofort mit nur wenigen Klicks. Eine kurze Beschreibung dazu finden Sie unter dem Abschnitt: "Den Reservierungskalender mit Facebook verknüpfen"




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen