Donnerstag, 7. April 2016

Trotz Internetausfall komfortabel weiter kassieren

gastronovi Office läuft auch im Offline-Modus einwandfrei - Daten werden gespeichert und später verschlüsselt übertragen


Es ist die Angst vor dem Internet-Ausfall, die viele Gastronomen in Zeiten der modernen Technik umtreibt: Was passiert mit dem Kassensystem, wenn die Internet-Verbindung plötzlich unterbrochen wird? Mit der cloudbasierten Kassen-Software gastronovi Office können Gastronomen und Hoteliers beruhigt sein. Selbst bei einer nicht funktionierenden Internetverbindung, können sie weiterhin komfortabel kassieren. Denn die Kasse läuft einwandfrei im Offline-Modus weiter.




Somit müssen Unternehmer, die mit der hardwareunabhängigen Software von gastronovi arbeiten, auch im Fall eines Internet-Ausfalls nicht zu Stift und Zettel greifen, sondern können weiterhin wie gewohnt mit Smartphone, Computer, Tablet oder Terminal kassieren. “Vor einem Internetausfall ist keiner geschützt. Doch unser System ist so konzipiert, dass der Gastronom auch dann reibungslos weiter arbeiten kann. Der Offline-Modus ist ohne Probleme verfügbar und damit auch alle Funktionen, die zur Bedienung der Kunden notwendig sind. Die einzige Einschränkung ist das geräteübergreifende Arbeiten”, sagt Christian Jaentsch, Entwicklungsleiter bei gastronovi. So arbeiten die Geräte der Kellner in der Zeit des Internetausfalls im Single-Modus, die aufgenommenen Bestellungen werden in dieser Zeit nicht synchronisiert. Alle anderen wichtigen Funktionen für einen reibungslosen Ablauf im Betrieb bleiben aber erhalten: Bons werden beispielsweise in den lokalen Netzwerken gedruckt, Buchungen oder Stornos sowie Tischbelegungen auf den Geräten zwischengespeichert. Daten gehen somit auch bei einer fehlenden Internetverbindung nicht verloren, sodass jederzeit eine lückenlose Dokumentation für das Finanzamt vorliegt.




“Bei einem Internetausfall wird das Update mit der Cloud lediglich kurzfristig unterbrochen. Sobald die Verbindung wieder steht, werden alle Daten verschlüsselt an die Cloud übertragen. Alle Daten bleiben vorhanden, auch wenn der Ausfall ein paar Tage andauert“, erklärt Christian Jaentsch.





Gastronomen können sich zudem mithilfe einer zusätzlichen Internet-Leitung vor dem kompletten Internetausfall schützen, der auch andere Bereiche des Betriebs treffen würde, wie beispielsweise den Eingang von Online-Reservierungen oder das Streaming von Musik. Die zusätzliche Internet-Leitung kann beispielsweise durch eine Mobilfunkkarte geschehen, die ganz einfach zusätzlich in den Router gesteckt und aktiviert wird. Sollte die Hauptverbindung ausfallen, schaltet der Router dann automatisch auf die Funkverbindung um. “Der Nutzer merkt den Wechsel gar nicht und ist ständig online. Es ist eine sichere und kostengünstige Lösung”, sagt Christian Jaentsch.




Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Tel: +49 (0)421 40894220 | E-Mail: anfrage@gastronovi.de

1 Kommentar: