Freitag, 17. März 2017

Das Gäste-Bestellsystem für die Gastronomie ist da! - Premiere auf der INTERNORGA 2017

 


Das Modul Bestellsystem für die Gastronomie und Hotellerie wird die Art und Weise, wie Ihre Gäste am Tisch oder im Hotelzimmer bestellen können, verändern. Es bietet Gästen drei Varianten, online Speisen & Getränke zu bestellen und zu bezahlen: Vorbestellung inkl. Tischreservierung, TakeAway & jetzt neu das In-House-Ordering.

Alle Einzelheiten zur Weltneuheit sowie eine exklusive Produktpräsentation erhalten Fachbesucher bei gastronovi auf der INTERNORGA in Hamburg in der Halle B3/EG am Stand 201 – vorbeischauen lohnt sich:  Sichern Sie sich unseren attraktiven Messerabatt!


Das Bestellsystem - Alle Funktionen im Überblick

  • [NEU] In-House-Ordering
  • [NEU] Der digitale Zimmerservice
  • Vorbestellungen inkl. Tischreservierungen
  • Take-Away-Funktion

So profitieren Sie: 

  • Umsatzsteigerung durch optimale Auslastung 
  • Einfache Kapazitätsplanung 
  • Entlastung Ihrer Service- und Küchenmitarbeiter 
  • Exzellente Kundenbindung 
  • Perfekte Integration ins gastronovi Office-Kassensystem

Mobil vorbestellen, Restaurantbesuch planen oder Take-Away-Funktion nutzen 


Viele Gäste kennen das Problem: Die Zeit in der Mittagspause ist knapp kalkuliert. - Dank mobiler Vorbestellung kann diese nun auch wirklich zum Essen genutzt werden. „Wenn der Gast in das Restaurant kommt, sind seine Speisen bereits zubereitet. Er kann sein Essen direkt vor Ort genießen oder die Take-Away-Funktion nutzen und auf dem heimischen Sofa gemeinsam mit Freunden und Familie essen. Das ist ein toller Service für den Besucher und eine große Zeitersparnis für ihn“, sagt Karl Jonderko, Marketing-­Leiter von gastronovi. Dank des neuen Tools kann der Gast die gewünschten Speisen bereits vor dem Restaurantbesuch auf der Homepage der Lokalität auswählen, bestellen sowie per Kreditkarte, Überweisung oder paypal bezahlen. Auch den Platz kann der Gast im gleichen Zug mitreservieren. Die Handhabung des Systems ist dabei einfach und intuitiv gehalten, der Besucher wird durch das Menü geführt, mögliche Beilagen-­ und Extra­-Wünsche, wie die gewünschte Garstufen des Steaks, werden ebenfalls gleich mitabgefragt. Und auch Getränke kann der Gast auf diese Art bereits vorbestellen.

Das neue Bestell-Modul bietet Gastronomen nicht nur eine höhere Planungssicherheit, sondern auch einen wesentlich Servicevorsprung: Denn die neuen Funktionen ermöglichen den Restaurantgästen eine wesentliche Zeitersparnis. Gastronomische Angebote lassen sich so 1:1 in den Terminkalender oder die Freizeitplanung der Gäste integrieren. Gleichzeitig kann die Auslastung erhöht werden, da Tische zu Stoßzeiten wie z.B. Mittagspausen weniger lange besetzt sind. Wartezeiten für die Gäste reduzieren sich; die Köche können bereits mit der Vorbereitung der per Vorkasse bezahlten Speisen beginnen und diese zur gewünschten Uhrzeit fertigstellen.




[NEU] InHouse-Ordering: Direkt im Lokal mit dem Smartphone bestellen & bezahlen 


Das Bestellsystem von gastronovi kann nicht nur für Vorbestellungen genutzt werden, sondern auch im Betrieb selbst. Dank der digitalen Speisekarte kann der Gast seine Bestellung direkt am Tisch per ausliegendem Tablet oder mit dem eigenen Smartphone aufgeben. Dafür ist keine Registrierung oder App notwendig. Gäste können einen QR-Code mit dem Handy scannen oder direkt auf der Website mit einem individuellen Code bestellen. So müssen Kunden auch zu Stoßzeiten nicht lange warten. “Das macht das Restaurant der Zukunft aus“, ist sich Karl Jonderko, Leitung Marketing gastronovi, sicher. Auf der digitalen Speisekarte kann der Gastronom zudem vielfältige Zusatzinformationen hinterlegen. Angaben zur Herkunft der verwendeten Zutaten können die Besucher damit genauso einsehen wie die Informationen über Allergene und Zusatzstoffe.


[NEU] Kellnerruf per Smartwatch - Bestellung direkt auf der Uhr

Das Kassensystem in Verbindung mit dem Bestellsystem bietet darüber hinaus Gastronomen die Möglichkeit ihren Service mit Hilfe einer Smartwatch noch reibungsloser zu gestalten: Der Kellner trägt eine Multimedia-Uhr die bei einer Gast-Bestellung vibriert oder klingelt. Der dem Tisch zugewiesener Kellner erhält somit eine Push-Nachricht mit der Bestellliste sowie Tischnummer und gibt die Bestellung an die Küche frei. Wenn die Speisen bereit zum Servieren sind, vibriert das Smartphone bzw. die Smartwatch des Kellners erneut.


Mit dem Küchenmonitor alle Bestellungen optimal bündeln 

Ein weiteres Tool liefert gastronovi gleich mit: Mit dem sogenannten “Küchenmonitor” werden alle eingehenden Bestellungen auf dem Display in der Küche angezeigt. In diesem Modus werden ähnliche Bestellungen gebündelt und zusätzlich die Uhrzeit der Bestellungsaufnahme angezeigt. So kann der Koch auf einen Blick sehen, mit welchen Gerichten er beginnen sollte. “Früher haben alle mit unterschiedlichen Bons gearbeitet und schnell den Überblick verloren. Die lästige Zettelwirtschaft entfällt durch den Küchenmonitor. Hiermit lässt sich alles digital nachvollziehen. Der Produktionsfluss lässt sich damit optimal gestalten”, sagt Karl Jonderko. Wenn der Koch mit der Zubereitung des Essens fertig ist, kann er dem Kellner mit Hilfe des Systems eine Nachricht auf sein mobiles Tablet, Smartphone oder Smartwatch senden, sodass dieser das Essen frisch servieren kann. Auf Wunsch können Gastronomen selbstverständlich auch weiterhin mit Bons arbeiten - oder beides verwenden. 

Ein Kassensystem mit 10 Bausteinen - Die modular buchbare Gastronomie-Software 


Das 40-köpfige Team aus Bremen arbeitet bei der Weiterentwicklung der Software eng mit Gastronomen zusammen und kennt die Bedürfnisse der Branche. Genau wie im gastronomischen Alltag, sind von der Rezeptkalkulation bis zum Kassieren alle Prozesse miteinander verknüpft und greifen wie Zahnräder ineinander: Allergen- und Zusatzstoffangaben werden direkt vom Hersteller importiert, sind mit einem Klick im Kassensystem, den Speisekarten und auf der Website. Gäste können von unterwegs oder direkt am Tisch mit dem Handy bestellen. Gastronomen profitieren von Lieferanten-Echtzeitpreisen oder einem professionellen Marketing-Tool. Die Software arbeitet geräteunabhängig und umfasst insgesamt elf Module, aus denen individuell gewählt werden kann.




Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern!

Tel: +49 (0)421-40894220 (Mo.-Fr. von 10:00 - 18:00 Uhr)
oder per E-Mail: anfrage@gastronovi.de

gastronovi Office Tischreservierung testen?

Jetzt einfach ein 14 tägiges Demozugang anfordern!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen