Freitag, 17. November 2017

Schweizer-Lebensmittelinformationsverordnung - Mit dem gastronovi LIV-Paket haben Sie alles im Griff



Die im Mai 2017 in Kraft getretenen erweiterten Bestimmungen zum Lebensmittelinformationsgesetz (LIV) verlangt Schweizer Gastronomen einiges ab. Ab diesem Zeitpunkt müssen die verschärften Bestimmungen zur Auskunftspflicht über Allergene sowie die Herkunftsangaben bei Fisch in der Gastronomie erfüllt sein. Denn nicht nur die reguläre Speisekarte, sondern auch jedes Mittagsangebot, jede Rezeptanpassung oder spezielle Feiertagskarten müssen stets alle Kennzeichnungspflichten gemäß der LIV-Verordnung enthalten. Das neue Gesetz wurde nun in seiner zweiten Stufe ausgerollt. 

Eine Aufgabe, die wir von gastronovi gemeinsam mit Ihnen, den Schweizer Gastronomen, anpacken möchten: Eigens für diesen Zweck haben wir nun ein LIV-Software-Paket entwickelt, das jedem Gastronomiebetrieb intelligent bei der Kalkulation und Verwaltung der Rezepte und bei der Kennzeichnung von Speisenkarten nach der neuen LIV-Verordnung zur Seite steht.



Was beinhaltet das Schweizer gastronovi LIV-Paket?


1. Rezeptverwaltung leicht gemacht

Legen Sie Ihren persönlichen Rezeptpool mit Ihren Kochrezepten und Produktionsschritten an. Verknüpfen Sie alle Rezepte mit den Artikeln Ihrer Lieferanten und deklarieren Sie ganz einfach per Häckchensetzung pro Zutat alle Allergene, Zusatzstoffe und das Herkunftsgebiet. So sparen Sie sich die doppelte Datenpflege und haben im Handumdrehen alle gesetzlichen Bestimmungen erfüllt.



2. Optimal wirtschaften mit der Rezept-Kalkulation 

Und das Beste: Mit der Kalkulationssoftware von gastronovi müssen Sie sich in der Preisgestaltung nicht länger auf Ihr Bauchgefühl verlassen, sondern haben stets Ihren Wareneinsatz im Blick. Das System warnt Sie, wenn Ihre persönlich definierte Wareneinsatzspanne überschritten wird. - Wie es beispielsweise aufgrund steigender Preise im Einkauf der Fall sein kann.



3. Rechtssichere Speisekarten im Handumdrehen erstellen

Sparen Sie sich doppelte Datenpflege und importieren Sie einmal eingepflegte Informationen direkt aus Ihrer Zutatenliste in Ihre Speisekarten. Mit dem gastronovi Modul “Speisekarten” erledigt sich die Arbeit fast wie von selbst: Innerhalb von nur wenigen Minuten haben Sie eine druckfertige PDF-Datei vorliegen, die Sie entweder selbst ausdrucken oder an Ihre Druckerei senden können. Dabei können Sie das Design natürlich ganz nach Wunsch bequem gestalten. Alle Vorlagen im System sind individuell anpassbar.



Funktionsübersicht

  • Rezeptverwaltung
    • Zutaten und Rezepte anlegen und verwalten
    • In den Zutaten können in der Detailansicht neben Allergenen und Zusatzstoffen auch das Herkunftsland und/ oder Fanggebiet angegeben werden. 
    • Die Liste der Herkunftsländer umfasst alle unter ISO 31661-1 definierten Länder sowie die von der FAO definierten Fanggebiete für Fisch. 
    • Pro Zutat können bei Bedarf auch mehrere Herkunftsländer, Allergene oder Zusatzstoffe angegeben werden. 
  • Kalkulation
    • ermitteln Sie Ihren Wareneinsatz und den optimalen Verkaufspreis
  • Gesetzeskonforme Speisekarten erstellen und drucken
    • Design nach Wunsch selbst gestalten.
    • Keine doppelte Datenpflege: Einmal eingepflegte Informationen werden automatisch in alle Grundrezepte und Speisekarten übernommen.
Das LIV-Paket ist in 3 Sprachen verfügbar: deutsch, französisch und italienisch


Erleben Sie uns Live auf der igeho 2017 in Basel

Vom 18.11 - 22.11.2017 in Basel

Halle 1.1, Stand C153 
Halle 1.2, Stand A094









Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern!

Tel: +41 31 528 1685  (Mo.-Fr. von 10:00 - 18:00 Uhr)
E-Mail: anfrage@gastronovi.ch


Sie haben noch kein gastronovi Office?

Jetzt 14 Tage kostenlos und unverbindlich testen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen