Donnerstag, 19. April 2018

Kuffler setzt im Mega-Projekt RMCC auf gastronovi

CongressCenter in Wiesbaden will neue Nummer eins werden - Kuffler Catering bewirtet bis zu 12.500 Gäste 

Bildrechte rmcc.de | Oliver Hebel

Es ist ein Mega-Projekt mit gigantischen Dimensionen: 12.500 Gäste, 43 Hallen, Säle und Räume, über 10.000 Quadratmeter allein im Erdgeschoss, drei Großveranstaltungen zur gleichen Zeit, 194 Millionen Euro Baukosten. Das nagelneue RheinMain CongressCenter (RMCC) in Wiesbaden, das nach mehr als vier Jahren Bauzeit am Freitag, den 13. April, eröffnet worden ist, beeindruckt schon alleine durch seine Zahlen - und hat gute Chancen, die Nummer eins unter den deutschen Kongresszentren zu werden. Das Projekt ist nicht zuletzt aus gastronomischer Hinsicht eine spannende Herausforderung: Das Team von Kuffler Congress Catering zeichnet sich für die kulinarische Bewirtung bei den Großveranstaltungen im Haus verantwortlich und betreibt zusätzlich das italienische Restaurant “bagutta” im RMCC. Um bei den zahlreichen Angeboten und Gästen den Überblick zu behalten, wird das Gastronomie-Team von der Software-Komplettlösung gastronovi unterstützt. Die digitale Kassensoftware kommt dabei in der gesamten Kongresshalle zum Einsatz: Sowohl im Restaurant, als auch an den festen Bewirtungsständen, den mobilen Kiosken sowie in den Tagungsräumen sorgt Kuffler in Zusammenarbeit mit gastronovi für die perfekte Bewirtung der Gäste.

Rund 30.000 Gäste kamen zur feierlichen Eröffnung des neuen RMCC am 13. + 14.4.18 | Bildrechte: rmcc.de / Oliver Hebel 

Steckbrief RMCC


Größe des CongressCenters: Bruttogeschossfläche von rund 30.000 m², Erdgeschoss: Fast 11.000 m² auf zwei Hallen und Foyer (Halle Nord: 4600 m², Halle Süd: 3000 m²) / weitere Hallen, Säle und Räume im 1. und 2. Obergeschoss

Baukosten:
 194 Millionen Euro

Gastronomie:
 Saisonale und regionale Speisen, Spezialitäten aus Hessen und dem Rheingau im Catering-Bereich, Snacks an den Gastronomie-Inseln und Kiosken

Personal:
 30 festangestellte Mitarbeiter, 300-400 Aushilfen

gastronovi-Module:
 Kassensystem, Bestellsystem, Kundenbindung, Marketing

Hardware:
 9 Terminals, 4 Tablets, 4 Mobiles, 10 mobile Kassenstationen, 20 Drucker, 13 Kassenladen, 13 QR-Scanner, 2 Küchenmonitore, 4 Kundendisplays, 16 Signage Monitore

Kongresse, Messen, Shows und Konzerte - 430 Mitarbeiter alleine im Catering-Bereich


Es ist eine Herausforderung, eine Meisterleistung der Organisation, um die bis zu 12.500 Gäste im RMCC bewirten zu können. Dabei ist das Publikum in den Räumen so unterschiedlich wie das gastronomische Angebot. Denn das Kongresszentrum bietet Raum für verschiedenste Veranstaltungen und Events wie etwa Messen, Kongresse und Tagungen, aber auch Shows, Konzerte und Comedian-Auftritte. Flexibilität lautet daher das Zauberwort für das Team von Kuffler Catering, das aus 30 festangestellten Mitarbeitern und 300-400 Aushilfen bestehen wird. Philipp Guitton, Direktor der Kuffler CC Gastro, und Küchenchef Stefan Hörndler erstellen je nach Veranstaltung individuelle Angebote, für gehobene Ansprüche ebenso wie im mittleren und kostengünstigen Preissegment.

gastronovi unterstützt Kuffler Catering bei der Bewirtung von bis zu 12.500 Gästen

Vier große Küchen, 7 Gastronomie-Inseln und 20 mobile Kioske


Dafür stehen den Köchen von Kuffler im RMCC eine große Produktionsküche, drei Satellitenküchen und extra gefertigte, transportable Frontcooking-Stationen, die durch die Halle geschoben werden können, zur Verfügung.  “Das Kochen an den Frontcooking-Stationen ist ein Event, mit dem wir uns abheben werden”, betont Philipp Guitton. Zusätzlich gibt es sieben festinstallierte Bewirtungskuben, die von Kuffler betrieben werden, sowie bis zu 20 mobile Kioske, die je nach Bedarf aufgebaut werden können. Der Fokus hier liegt im Snackbereich: Wraps, Sandwiches und Salate werden dort genauso angeboten wie Donuts und Muffins. “Beim SPD-Parteitag, der Ende April im RMCC stattfinden wird, werden an den Mobilbauten 3000 Gäste bedient, das muss man auch erst einmal schaffen”, sagt Philipp Guitton. So flexibel wie das Catering, gestaltet sich auch die digitale Unterstützung des Kassenanbieters gastronovi.

gastronovi unterstützt danke des flexiblen Einsatzes zahlreiche Bereiche im Kongresszentrum. Foto: Kuffler

Für Philipp Guitton ist es das dritte Projekt mit gastronovi - “Modernes System, das rundum Sinn macht”


In Wiesbaden setzt Kuffler auf die gastronovi-Module Kassensystem, Bestellsystem, Kundenbindung sowie Marketing. “Ich arbeite bereits seit über 20 Jahren mit Kassen im F&B-Bereich und kann daher gut einen Vergleich ziehen. Mir gefällt die Software von gastronovi: Es ist ein System, das sehr modern aufgestellt ist und einfach rundum Sinn macht. Ein ganz wichtigstes Kriterium für uns war, dass es dezentral aufgestellt ist und die Serverstrukturen outgesourct sind, somit also keine Server gewartet werden müssen.” Mit gastronovi geht der gebürtige Frankfurter bereits in das dritte große Projekt. Unter anderem in seiner Funktion als Geschäftsführer bei der Westspiel Entertainment GmbH hatte Philipp Guitton ebenfalls auf die Komplett-Softwarelösung gesetzt. “Mit gastronovi konnten wir das Projekt der Spielbanken weiterentwickeln. Die Zusammenarbeit hat gut funktioniert”, sagt er und ergänzt: “Das Back Office ist komfortabel und lässt sich einfach bedienen. Die Dienstleistung hinter der Software funktioniert zudem gut, was heutzutage bereits einen Orden aus Gold bedeutet.”

Digital Signages sorgen für Aufmerksamkeit - Bestellsystem in den Tagungsräumen 


“Das RMCC ist ein wahnsinnig spektakuläres Projekt, das bisher größte und aufwändigste Vorhaben der Landeshauptstadt Wiesbaden. Wir sind stolz darauf, dieses Großprojekt mit unserer Kompetenz ausstatten zu können und den Alltag dort zu unterstützen”, sagt Andreas Jonderko, Geschäftsführer von gastronovi. Allein die Hardware-Liste, die im gastronomischen Bereich des RMCC zum Einsatz kommen wird, liest sich spektakulär: 9 Terminals, 4 Tablets, 4 Mobiles, 10 mobile Kassenstationen, 20 Drucker, 13 Kassenladen, 13 QR-Scanner, 2 Küchenmonitore, 4 Kundendisplays sowie 16 Signage Monitore. Als Besonderheit stehen den Mitarbeitern bewegliche Kassenstationen zur Verfügung, mit denen sie bei Großveranstaltungen überall in der Veranstaltungshalle komfortabel kassieren können.

Blick in die Küche: Per Knopfdruck wird das zubereitete Gericht direkt in der Küche fotografiert und auf den Bildschirmen sowie Facebook veröffentlicht.

Zusätzlich sorgen große LED-Bildschirme im RMCC für Aufmerksamkeit. Darauf sollen laut Philipp Guitton in Zukunft beispielsweise die neuesten Leckereien aus der Küche direkt nach deren Fertigstellung angepriesen werden. Möglich macht das eine Kamera in der Küche und das Modul Marketing von gastronovi. “Der Koch drückt einfach auf einen Knopf, wenn die Pizza fertig ist - und veröffentlicht das Foto auf facebook und auf den Bildschirmen in der Kongresshalle. Ganz nach dem Motto: Diese Pizza hier könnte deine sein”, sagt der Gastronomie-Direktor. Zusätzlich werden mit einem Klick in der Software ebenfalls aktuelle Speisekarten oder Tagesaktionen auf den Bildschirmen angezeigt. Einen besonderen Service bietet Kuffler mit Unterstützung von gastronovi den Gästen in den Tagungsräumen an. In Zukunft können diese mithilfe des Bestellsystems von gastronovi ganz einfach per eigenem Smartphone und QR-Code Getränke und Speisen ordern oder die Servicekräfte rufen. So lassen sich lange Wege und  zusätzliche Wartezeit auf einen Mitarbeiter ganz einfach vermeiden.

gastronovi im italienischen Ambiente - Auch im "bagutta" setzen RMCC und Kuffler auf gastronovi. Foto: Kuffler 

gastronovi auch im “bagutta” im Einsatz - “Kontrapunkt zum Kongresshaus bieten”


Die Software von gastronovi kommt ebenfalls im italienischen Restaurant “bagutta” zum Einsatz, das von Kuffler betrieben wird und auch abseits von Veranstaltungen in den Hallen zugänglich sein wird. Das Restaurant verfügt über 80 Innenplätze auf zwei Ebenen und 90 weitere Plätze auf der Sonnenterrasse. Auf der Speisekarte stehen neben Pizza- und Pasta-Gerichten auch hausgemachte Antipasti, Salate und süße Nachspeisen. „Das bagutta ist ein unkompliziertes, ehrliches italienisches Wirtshaus“, sagt Sebastian Kuffler, Geschäftsführer der Kuffler CC Gastro GmbH, und fügt an: „Es war uns wichtig, in diesem von Business geprägten Kongresshaus einen Kontrapunkt zu setzen. Mit dem bagutta sprechen wir vor allem die WiesbadenerInnen an und werden die lokale Gastronomie-Szene um ein attraktives neues Lokal bereichern.“

Auch im italienischen Restaurant "bagutta", das zum RMCC gehört, setzen die Verantwortlichen auf gastronovi.
Vier Jahre lang haben bis zu 430 Menschen gleichzeitig an dem gigantischen Neubau, das auf dem Gelände der früheren Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden gebaut wurde, gearbeitet. Nun hat das Mega-Projekt seine Türen geöffnet - und beeindruckt die Menschen. Dieses Ziel haben auch die Verantwortlichen der Kuffler CC Gastro GmbH; gastronovi unterstützt sie dabei, die Abläufe im Hintergrund reibungslos zu gestalten.

Impressionen von der Eröffnung am 13. + 14.04.18




Bildrechte: rmcc.de | Oliver Hebel
Bildrechte: rmcc.de | Oliver Hebel
Bildrechte: rmcc.de | Oliver Hebel
Bildrechte: rmcc.de | Oliver Hebel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen